Finden auf bernhard-becker.de

Ute aus Aachen

Lieber Bernhard,

ich möchte mich heute noch einmal für Deine außergewöhnliche und sehr besondere Arbeit bedanken.

Was ich mit Dir erlebt habe, habe ich in dieser Form noch nie erfahren. Du hast mich an Orte geführt, von denen ich nicht einmal wußte, dass es sie gibt.

Danke dafür, dass Du an meiner Seite warst, als Du mich in den Schmerz geführt hast. Danke aber auch dafür, dass Du nicht abgebrochen hast, als ich dachte, ich könne es nicht mehr ertragen.

In mir fühlt sich heute alles sehr leicht an. Ich bin heute aufgestanden, ohne das sonst so bekannte Gefühl des Grauens in mir zu verspüren. Ungezählte Male habe ich schon am Morgen gedacht, dass ich das Leben mit mir selber nicht mehr ertragen kann und auch nicht mehr leben möchte.

Das war heute anders. Das macht mich sehr frei...

In der Nacht habe ich unendlich geschwitzt. Habe mich mehrfach umgezogen. Habe lächelnd den Schmerz im OP-Gebiet der emotional Chirurgie wahrgenommen. Ich habe meine Musik gehört. Die ganze Nacht, bin schamanisch gereist oder habe einfach nur die Gedanken fliegen lassen.

Seit gestern Abend sehe ich mich in diesen " Traumzuständen", als wahrhaftige Frau. Mit beiden Beinen in Leben. Aber sehr weich und weiblich. Und ich habe mein inneres Kind an meiner Seite. Und ich kann ihr all die Ruhe und Sicherheit geben, die sie braucht um glücklich und ausgelassen zu sein. Um die Angst vor der Dunkelheit loszulassen. Wir singen und tanzen gemeinsam und die Welt mach uns keine Angst mehr. Ralph war nochmal da. Ich habe ihm seine Flügel gegeben. Ich lerne leben und er lernt fliegen. Zu meinen Eltern ist das Gefühl auch sehr ruhig und freundlich und sehr liebevoll geworden.

Meine Mutter, die sonst 3x tgl. anruft macht das auch nicht mehr...Und sie bestimmt nicht sondern bittet höflich ;-)

Ich habe mich dabei ertappt, dass ich, als ich meiner besten Freundin ein wenig von unserer Arbeit berichtet habe, Dich mehrfach Ralph statt Bernhard nannte. Das hat mich ein wenig verwirrt.

Heute habe ich ein lukratives Stellenangebot abgesagt. Obwohl ich das Geld gut gebrauchen kann, fühlt es sich nicht richtig an. Ich möchte diese Tätigkeit nicht mehr ausüben. Der Kopf sagt, Du bist verrückt. Das Gefühl sagt

" Danke". Es wird etwas anderes kommen.

Alles ist ruhig in mir. Ich habe nicht mehr das Gefühl, dass ich etwas verlieren könnte.

 Ich möchte Dir auch noch einmal dafür danken, dass Du mich in meiner Wut begleitet hast. Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich Dich wirklich geschlagen habe. Auf der einen Seite macht mir das kein gutes Gefühl. Aber auf der anderen Seite überwiegt das Gefühl, dass es mir richtig gut getan hat. Ich danke Dir sehr dafür, dass Du Dich zur Verfügung gestellt hast.

Ich fahre noch immer Karussell. Die Welt dreht sich noch heftig. Deine Arbeit und Dein Wirken ... unglaublich - aber doch wahrhaftig.

P.S.

Ich kann Dir nicht versprechen, dass ich nicht doch nochmal in den nächsten Wochen an Deine " Türe" klopfen werde, weil ich vielleicht den Weg aus den Augen verliere oder alte  Angst verspüre. Deine Klarheit, Deine Wahrhaftigkeit und die klaren Worte die Du sprichst, haben mich zusätzlich, und in einer Intensität mit meiner Lebenslüge konfrontiert ...

habe es selten als so wertvoll empfunden, die Rübe geschrubbt zu bekommen.

Ich bin unendlich dankbar darüber, dass ich Dich finden durfte.

Ute

Jane D. aus Zürich

Hallo Bernhard,

ich wollte Dir nur bescheid geben, dass es mir sehr viel besser geht. Ich kann zwischen fliegenden Pollen, blühenden Bäumen und spriessenden Gräsern die Sonne draussen geniessen. Das ist nach 19 Jahren einfach super schön!!


Eine ganz andere Lebensqualität. Und Ostern, mit der geballten Familie, war auch schön. Schön deshalb, weil ich das Verhalten meiner Familie ganz anders verarbeiten konnte und die ganze Zeit über locker war. Das ist wirklich phänomenal!

Jetzt suche ich mir noch eine Aufgabe, die wirklich zu mir passt und ich komme meinem Ziel frei zu leben, so wie ich es will, immer näher!!

Ich kann mich nur nochmal bei Dir für Deine Hilfe bedanken! Ich bin froh, dass Du deinen Lebensweg so gehst, wie du es tust, weil Du dadurch Menschen wie mir enorm hilfst weiter zu kommen.

Vielen lieben Dank

K.


Kommentar:

Hier ein Bericht von Karin.


HIER LESEN:

Maja aus Giessen

Hi Bernhard,

gleich heisst nicht sofort! Emoticon

Vielen Dank, dass Du mir gezeigt hast, das es Höhenangst nicht gibt sondern die Ursache dafür ganz woanders liegt. Das Coaching mit Dir war mit Abstand der "krasseste" aber auch effektivste Tag auf meinem Weg der Selbstfindung. 
Du bist sehr direkt, redest nicht lange um den Brei herum und verfolgst "unabirrbar" den individuellen Lösungsweg.
DANKE, DANKE, DANKE für Deine Hilfe!!!!
Weil ich diese in Anspruch nehmen durfte, habe ich nun einen wunderschönen Ski-Urlaub ohne Höhenangst erlebt und plane gerade schon einen Las Vegas Trip im Sommer mit dem Ziel die Achterbahnen auf den Hotels auszuprobieren. Ein Erinnerungsfoto bekommst Du dan von mir als große Anerkennung Deiner Arbeit! Emoticon
Eine Frage zum Schluss hab ich da noch: Wo warst Du die letzten 10 Jahre bitte schön? Emoticon

Ganz liebe Grüße von der Maja

Kommentar:

Hi Maja,

Deine Frage beantworte ich Dir gerne in einem exclusiven Interview. Bis dahin

viele Grüße

Bernhard .-)

Susanne Beck aus Bamberg

beck-susanne(at)gmx.net

Lieber Bernhard!

Endlich ist die Zeit da, dass ich Dir schreibe. Viele interessante Dinge sind passiert, seit Du im November zur Arbeit bei mir warst.
Du hast um ein Feedback gebeten, hier meine Erlebnisse:

Zuers[..] möchte ich schreiben, dass ich noch nie jemanden getroffen habe, zu dem ich spontan ein solches Vertrauensverhältnis ausbauen konnte. Du bist offen, ehrlich und konsequent. Die beste Voraussetzung für tiefes und spontanes Vertrauen. Allein Dein Sprechen über und der Umgang mit Deiner eigenen Geschichte hat mir schon das Herz geöffnet. Des weiteren Deine sehr bildliche Erklärung für die Prozesse, die ablaufen, während wir erwachsen werden und immer mehr unsere Psyche negativ durch die Urteile anderer über uns selbst und später unsere eigenen Urteile beeinflusst wird.

Die Arbeit mit Dir, zusammen mit einem Seminar zum Zwillingsthema in Berlin, bedeuteten "den" Durchbruch in meinem Leben. Und promt, wie Du es vorhergesagt hattest, prüfte mich das Leben, verlangte, dass ich ganz und gar meinem Herzen folgte. Ich will hier eingestehen, dass ich zwar noch nicht ganz zu 100% zu mir stehen kann, aber die 70% (am Anfang Deiner Arbeit lag ich bei gefühlten 17%) die Du mit mir erarbeitet hast, die fühle ich. Sowohl in meinen Beziehungen als auch in meinen Lebensperspektiven hat sich viel geändert. 

Einen wahren Strom an Erweiterung an Bewusstsein hat Deine Körperarbeit ausgelöst. Es ist unbeschreiblich, wie wir Schmerz wir in unserem Körper gesammelt und vor allem uns selbst zugefügt haben. Gerade mein Frausein ist davon stark negativ beeinflusst gewesen. Mir war durch Lektüre vorher schon bewusst, dass der Unterleib der Frau ein Kelch ist, in dem alle Emotionen und Erfahrungen, auch die Energien der Männer gespeichert waren, die in meiner Nähe waren. Aber die Intensität der Schmerzen, die sich dabei zeigten und lösten, war unglaublich. Ich habe verstanden und verstehe mich heute zu schützen. Auch wenn das bedeutet, dass andere Menschen das nur schwer akzeptieren können. Aber ihre Ablehnung macht mir keine Angst mehr. Ich spüre, dass mein Herz recht hat. Es weißt mir den Weg.

Die Arbeit mit Dir hat mein Leben verändert. Die göttliche Kraft segne Dich für Deine Arbeit.

In tiefer Dankbarkeit

Susanne

Katarina Pattererova aus Lienz

Hallo Bernhard,
ich möchte mich auch hier für deine besondere Arbeit bedanken. 
Ich habe eine richtige „Rücken Schmerzen und Rücken OP Odyssee“ hinter mir. 
Ich habe viele und verschiedene Arten und Methoden von Schmerz Linderung ausprobiert, die aber wenig bis gar nichts brachten und schlussendlich nur die Symptome und nicht die Ursache behandelten.
Eines Tages dürfte ich Dich kennenlernen und Du hast mir die Methode der emotionalen Chirurgie erklärt.
Ich war sehr neugierig und aufgeregt zugleich die Methode bei mir ausprobieren lassen.
Auf jeden Fall hat sie prima bei mir funktioniert und Du hast mir durch diese Arbeit sehr geholfen. Es kamen Sachen „an die Oberfläche“, von denen ich nicht wußte, dass die die Ursache für mein Rückenleiden sein könnten.
Ich fühle und nehme wahr, dass es mir Schritt für Schritt besser geht.
Danke!!!

Lidia Enz aus Heidelberg

Time-Line-Therapie in Verknüpfung mit Emotional-Chirurgie :
Ein Erfahrungsbericht von Lidia Enz

Anfang des Jahres tauchte an meinem linken Handgelenk ein schmerzendes Überbein auf, in etwa so groß wie eine Erbse. Eine befreundete Krankenschwester hat mich darauf hingewiesen, dass ich dies nur durch eine Operation oder spezielle Absaugtechnik wieder los werde. Dann bin ich Dir über die Füße gestolpert und Du sagtest: 

„Das geht auch anders!“ 

„Mach mal“ sagte ich. „Auch wenn ich keine Ahnung habe was Du vor hast“ 

Am Anfang hast Du mich in eine leichte Trance versetzt. Dann hast Du Dich auf das Überbein konzentriert. Du hast es mit Deinen Händen bearbeitet als ob Du eine Operation durchführen würdest – allerdings ohne die Haut tatsächlich aufzuschneiden und zu öffnen. Das Ganze war völlig schmerzfrei für mich.Nach knapp 40 Minuten hast Du mich aus der Trance zurückgeholt. 

Ich öffnete die Augen, schaute auf mein Handgelenk, und konnte es im ersten Moment gar nicht glauben: Das Überbein war komplett verschwunden. Bis auf eine kleine Rötung war nichts mehr zu sehen! Und auch der Schmerz war weg!
Heute, im November 2013, ist vom Überbein nach wie vor nichts zu sehen und ich bin immer noch schmerzfrei! 

Kurze Zeit später zeigte ich Dir meinen kleinen Finger an der rechten Hand. Diesen hatte ich in meiner Kindheit gebrochen – wie ich glaubte, durch einen Unfall mit unserem Hund Sandor, der mir nach einem Sturz auf die Finger gesprungen war. Mama hatte den Finger damals „fachgerecht“ gegipst. 

Als der Gips ab war, war mein Finger nicht nur krumm, sondern auch am Gelenk steif. Ich konnte ihn jahrelang nicht richtig bewegen, geschweige denn ausstrecken.

Alle Ärzte, die ihn gesehen hatten, sahen nur eine Möglichkeit diesen „krummen Kerl“ wieder gerade und beweglich zu machen: Brechen und das Gelenk operieren! Anschließend Krankengymnastik!

"Kannst Du da auch was machen?“ ...fragte ich Dich Emoticon

„Ja gerne“ sagtest Du. 

Du brachtest mich wieder in eine leichte Trance und stelltest mir eine Frage: 

„Das allererste Ereignis, das den Auslöser für diesen Finger darstellt, liegt das vor, während oder nach Deiner Geburt?“

„Nach der Geburt“ war meine Antwort. 

Daraufhin führte mich mein Unbewusstes zurück an diesen ganz speziellen Tag in meiner Kindheit.  Ich war sechs als dieser Unfall passierte.  Allerdings war NICHT unser Hund der Auslöser.

Sommer 1987. Ich war mit meinem Bruder unterwegs auf Obstklau. Ich kletterte über den Zaun beim Nachbarn, rutschte ab und fiel. „Mein linkes Bein blutet und mein kleiner Finger schmerzt“ kam wie aus der Pistole geschossen aus meinem Mund.

Du fragtest mich, welches Gefühl am intensivsten sei und ich sagte:

"Am kleinen Finger!"

Mit der Time-Line-Therapie wurde dann der Unfall entkoppelt, und ich durfte wahrnehmen, wie sich die negativen Gefühle in meinem Nervensystem komplett auflösten. Dann hast Du auf meinen kleinen Finger ähnlich eingewirkt wie auf mein Überbein. Schneiden, öffnen, ziehen, drücken, sprechen, bewegen, ... 

Irgendwann holtest Du mich wieder aus der Trance. Ich hatte jedes Zeitgefühl verloren, aber fühlte mich gut. Es war unglaublich: Ich spürte meinen kleinen Finger und konnte ihn auch strecken und bewegen, wenn auch etwas ungeschickt. Wir schauten dann auf meinen linken Unterschenkel und da war sie, die zu dem eigentlichen Unfall passende Narbe.

Für meinen Verstand war das ein bisschen viiiiiiel auf einmal. Aber: Mein Finger ist jetzt Dank Dir lieber Bernhard, wieder gerade und beweglich ... und, ich erlaube mir zu sagen, schön.Emoticon

Danke Bernhard !!! 

Anmerkung: 

Diese Technik ist mittlerweile ein Hauptbestandteil meiner Arbeit geworden. 
Sie geht so tief, dass auch stark verdrängte Emotionen und Blockaden an die Oberfläche gelangen und aufgelöst werden können.

Dabei beobachte ich immer wieder, dass sich bei meinen Klienten Seelenfragmente oder Fremdenergie Anteile aus den Körperregionen heraus lösen, an denen ich gearbeitet habe.

Mein aktueller Tipp! 

Die Time-Line-Therapie ...

Eine Technik, die ihresgleichen sucht! Jetzt mit GRATIS DOWNLOAD!

 

Hier gibts mehr darüber

 

 

 

 

Bernhard "Freeman" Becker
"Der mit der Seele flüstert"
Aktuell Heidelberg
Tel. +49 6221-
8935481   Mobil  +49 151-25392937
Web: www.bernhard-becker.de       Mail: ichwill(at)bernhard-becker.de
© 1999-2017


 

 

letzte Änderung am 02.12.2017

Sie sind hier: Einstieg > Mein Angebot